UP – Unternehmen Perspektive

Die WFO-Beratung zum Neustart

In kleinen Schritten kehrt die Normalität zurück in den Alltag. Der Einzelhandel öffnet wieder, ebenso Teile der Gastronomie. Doch die Herausforderungen für viele Unternehmen in der Region sind weiterhin groß. Zahlreiche Betriebe stehen vor offenen Finanzierungsfragen; Lieferketten sind noch nicht wieder lückenlos hergestellt. Hinzu kommt ein wachsender Dschungel an Vorschriften und Fördermöglichkeiten.

Die WFO hat seit Beginn der Krise über 700 Beratungsgespräche mit vielen unterschiedlichen Unternehmen geführt und auf Basis dieser Erfahrung das Paket "UP – Unternehmen Perspektive" konzipiert.

UP: Unternehmen Perspektive

Osnabrücks Wirtschaft soll gestärkt aus der Krise hervorgehen. Die WFO berät Unternehmen deshalb in einem dreistufigen Prozess, der neben kurzfristigen Lösungsansätzen auch langfristige, strategische Komponenten umfasst:

Schritt 1: Situationsanalyse

Alle Maßnahmen für den erfolgreichen Neustart beruhen auf einer individuellen Analyse. Im ersten Schritt der UP-Beratung ermittelt die WFO die aktuell geltenden Rahmenbedingungen und gleicht sie mit dem Status Quo im Unternehmen ab. Gleiches gilt für Fördermittel sowie mögliche Erleichterungen oder Stundungen bei Steuern und Sozialabgaben.

Typische Fragen, die wir im ersten Schritt mit Ihnen gemeinsam beantworten:

  • Welche Hygienevorschriften gelten aktuell?
  • Welche lokalen Dienstleister können bei der Umsetzung unterstützen?
  • Welche Soforthilfen können zusätzlich beantragt werden?

Schritt 2: Umsetzung

Auf Basis der Analyse unterstützt das Team der WFO Unternehmen bei der Umsetzung aller noch offenen Regelungen und Gesetze. Das kann ein Hygienekonzept ebenso betreffen, wie den Kontakt zu Behörden oder Dienstleistern. Zudem berät die WFO konkret zu noch nicht ausgeschöpften Corona-Hilfen und begleitet kompetent durch den Prozess der Antragstellung.

Beispiele für kurzfristige Unterstützungsmaßnahmen:

  • Anträge auf Steuerstundung, Soforthilfe oder KFW-Kredite
  • Unterstützung bei der Abstimmung eines Hygienekonzepts mit dem Ordnungsamt

Schritt 3: Weiterführende Beratung

Neben der Corona-Pandemie gibt es weitere Faktoren, die Wachstum und Erfolg bremsen können. Sobald die aktuen Herausforderungen gelöst sind, berät die WFO deshalb auch zu langfristigen, weiterführenden Projekten. Können Prozesse beispielsweise digitalisiert und damit effizienter gestaltet werden? Oder fehlt finanzielle Unterstützung für ein neues, innovatives Produktionsverfahren? Wir vermitteln Unternehmen Kontakt zu Universität und Hochschule oder unterstützen sie bei der Akquise von Fördermitteln.

Diese Projekte können Ihre langfristige Wettbewerbsfähigkeit steigern:

  • Fördermittelberatung
  • Innovationsberatung
  • lokale Vernetzung und Wertschöpfung

Wirtschaftssenioren helfen beim Neustart

Neben dem gut geschulten Stammpersonal kann die WFO bei der neuen Beratungen auf das geballte Wissen und unternehmerische Praxis der Osnabrücker Wirtschaftssenioren zurückgreifen. Die erfahrenen Berater können selbst auf lange Tätigkeiten in Führungspositionen zurückblicken und bieten intensive Coachings sowie weiterführende Beratungen an.

 

Kontakt aufnehmen

Wir beantworten Ihre Fragen gerne!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Haben Sie noch Fragen zu unseren Leistungen? Oder möchten Sie gleich einen Termin mit unserem Unternehmensservice vereinbaren? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!