UP – Unternehmen Perspektive

Die WFO-Beratung zum Neustart

Die Herausforderungen für viele Unternehmen in der Region bleiben weiterhin groß - auch dann, wenn die Corona-Krise überstanden ist. Zahlreiche Betriebe stehen vor offenen Finanzierungsfragen; Lieferketten sind noch nicht wieder lückenlos hergestellt. Hinzu kommt ein wachsender Dschungel an Vorschriften und Fördermöglichkeiten.

Die WFO hat seit Beginn der Krise über 1000 Beratungsgespräche mit vielen unterschiedlichen Unternehmen geführt und auf Basis dieser Erfahrung das Paket "UP – Unternehmen Perspektive" konzipiert.

UP: Unternehmen Perspektive

Osnabrücks Wirtschaft soll gestärkt aus der Krise hervorgehen. Die WFO berät Unternehmen deshalb in einem mehrstufigen Prozess, der neben kurzfristigen Lösungsansätzen auch langfristige, strategische Komponenten umfasst. Das Beratungspaket der WFO ist selbstverständlich kostenlos.

Schritt 1: Situationsanalyse

Alle Maßnahmen für den erfolgreichen Neustart beruhen auf einer individuellen Analyse. Im ersten Schritt der UP-Beratung ermittelt die WFO die aktuell geltenden Rahmenbedingungen und gleicht sie mit dem Status Quo im Unternehmen ab. Gleiches gilt für Fördermittel sowie mögliche Erleichterungen oder Stundungen bei Steuern und Sozialabgaben.

Typische Fragen, die wir im ersten Schritt mit Ihnen gemeinsam beantworten:

  • Wie ist Ihr Unternehmen durch die Corona-Krise gekommen? Hat es Auswirkungen auf das Geschäftsmodell oder die Umsatzentwicklung gegeben?
  • Wie ist die Auftragslage? Gibt es Schwierigkeiten in Kunden- oder Lieferantenprozessen?
  • Haben Sie das Geschäftsmodell angepasst oder neue Geschäftsfelder erschlossen?
  • Wurden alle möglichen Corona Hilfen ausgeschöpft?
  • Besteht zusätzlicher Liquiditätsbedarf?
  • Besteht zusätzlicher Flächenbedarf oder sollen Flächen fremdvermietet werden? Gibt es Optimierungspotenziale beim Gebäude?
  • Benötigen Sie Unterstützung bei der Rekrutierung von Fachkräften?

Schritt 2: Umsetzung

Auf Basis der Analyse unterstützt das Team der WFO Unternehmen bei den sich daraus ergebenden Handlungsoptionen. Dazu gehören zum Beispiel die Beantragung von weiteren Corona-Hilfen, der Identifizierung von in Frage kommenden Förderprogrammen bei Investitionen, wie zum Beispiel dem Digitalbonus, Go Digital, der Solar- und Energieeffizienzberatung oder der Förderung für E-Mobilität und Ladeinfrastukrur - um nur einige Beispiele zu nennen. Darüber hinaus unterstützt das WFO-Team Sie aber auch bei Lösungen gegen den Fachkräftemangel, dem Zugang zu regionalen Netzwerken, in Gründungsfragen oder bei der Akkreditierung als Beratungsunternehmen für bestimmte Förderprogramme.


Schritt 3: Weiterführende Beratung

Neben der Corona-Pandemie gibt es weitere Faktoren, die Wachstum und Erfolg bremsen können. Sobald die aktuen Herausforderungen gelöst sind, berät die WFO deshalb auch zu langfristigen, weiterführenden Projekten. Können Prozesse beispielsweise digitalisiert und damit effizienter gestaltet werden? Oder fehlt finanzielle Unterstützung für ein neues, innovatives Produktionsverfahren? Wir vermitteln Unternehmen Kontakt zu Universität und Hochschule oder unterstützen sie bei der weiteren Akquise von Fördermitteln.

Kontakt aufnehmen

Wir beantworten Ihre Fragen gerne!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Haben Sie noch Fragen zu unseren Leistungen? Oder möchten Sie gleich einen Termin mit unserem Unternehmensservice vereinbaren? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!