Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Wirtschaftsförderung Osnabrück

Hauptinhalt

Schwerpunktthema Cyber-Sicherheit

Mehr als 100 Milliarden Euro Schaden entstehen deutschen Unternehmen jährlich durch Cyber-Attacken. Auch kleine und mittlere Unternehmen sind nicht vor diesen Angriffen gefeit. Es ist nicht mehr die Frage, ob ein Unternehmen Opfer von Hacker-Angriffen wird, sondern nur noch wann.

Für unser Schwerpunktthema Cyber-Kriminalität haben wir mit Experten aus IT-Sicherheit, Strafverfolgung und anderen Fachleuten gesprochen und die wichtigsten Informationen zusammengestellt. In einem eigenen Beitrag zeigen wir Möglichkeiten auf, wie sich mit Fördermitteln die IT-Sicherheit kostengünstiger erhöhen lässt.


Cyber-Kriminalität auf dem Vormarsch

Während die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft oft im hellen Rampenlicht steht, spielt sich eine begleitende Entwicklung im Dunklen und in den meisten Fällen völlig unbemerkt ab: Cyber-Kriminalität geht mit der zunehmenden Vernetzung und Digitalisierung der Wirtschaft Hand in Hand. Allein in Deutschland wird alle 16 Sekunden ein Unternehmen gehackt. >> Weiterlesen


Checkliste für Unternehmen

Ob ein Unternehmen Opfer von Cyber-Kriminalität wird, hängt nicht von seiner Größe ab. Gerade kleinere und mittelständische Unternehmen sind für die Cyber-Kriminellen oft ein leichtes, denn es fehlt – anders als bei den großen Konzernen – ein entsprechender Etat für die IT-Sicherheit. Können Sie diese Fragen allesamt mit JA beantworten? >> Weiterlesen


IT-Sicherheit: Finanzhilfe vom Staat

Die Digitalisierung betrifft alle Branchen und alle Geschäftsbereiche. Um sich nachhaltig im Wettbewerb behaupten zu können, ist es wichtig, die richtigen Maßnahmen zur richtigen Zeit zu treffen. Das stellt insbesondere KMUs vor finanzielle und personelle Herausforderungen. Zwei Förderprogramme unterstützen finanziell in Sachen Beratung aber auch bei der Umsetzung. >> Weiterlesen


Schwachstellen schneller erkennen als die Angreifer

Das Osnabrücker IT-Unternehmen Greenbone entwickelt Produkte und Konzepte, mit denen Unternehmen Angriffe auf ihre Netzwerk-Infrastruktur vermeiden können. Und zwar indem sie selbst durch die Brille des Hackers sehen und Schwachstellen schneller erkennen als die Angreifer. >> Weiterlesen


Cybercrime-Division des Landeskriminalamts im Interview

Die beim Landeskriminalamt angesiedelte Zentrale Ansprechstelle Cybercrime (ZAC) für die niedersächsische Wirtschaft ist ein polizeilicher Berater für Firmen, Verbände und Behörden bei der Prävention von Cyberkriminalität und erster Ansprechpartner im Schadensfall. Kriminalhauptkommissar Frank Puschin von der ZAC beantwortet der WFO die wichtige Fragen. >> Weiterlesen

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.wfo.de

Urheberrechte © 1996-2019: WFO Wirtschaftsförderung GmbH | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen