Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Wirtschaftsförderung Osnabrück

Hauptinhalt

Osnabrück präsentiert sich auf der Expo Real

Vom 7. bis 9. Oktober in München

Auf Europas größter Immobilienmesse, der Expo Real, präsentiert die Stadt Osnabrück vom 7. bis 9. Oktober Gewerbeflächen- und Immobilienprojekte, die Unternehmen ideale Bedingungen für Netzwerke mit Innovationstreibern aus Forschung und Wirtschaft bieten. Vertreten wird die Friedensstadt bei der Messe von einem Team aus Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderung Osnabrück (WFO). Unter anderem dabei sind Stadtbaurat Frank Otte und WFO-Geschäftsführer Ralf Minning.

Trotz der in den letzten Jahren anhaltend großen Nachfragen nach Gewerbeflächen sind in Osnabrück noch einige echte Filetstücke sofort verfügbar.

Der Wissenschaftspark bietet innovativen jungen Unternehmen direkt neben dem Campus Westerberg der Hochschule und Universität Osnabrück ideale Flächen- und Immobilienangebote für die Entwicklung wissensbasierter Dienstleistungen.

Innenstadtnah, direkt neben dem Hauptbahnhof, befindet sich mit dem Hasepark ein attraktives Gebiet für Gewerbe und Dienstleistungen. Wenige hundert Meter entfernt, wird im ehemaligen Ringlokschuppen durch die Initiative der „Aloys & Brigitte Coppenrath-Stiftung“ und der Stadt Osnabrück ab 2021 die neue Heimat für wissen¬schaftliche Forschungsarbeiten zur „Künstlichen Intelligenz“ von Hochschule und Universität entstehen. Einer der Nutzer des Gebäudes wird das neu gegründete DFKI Labor Niedersachsen des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI).

Zusätzlich zu sofort verfügbaren Flächen wie dem Wissenschafts- und Hasepark werden auch zu entwickelnde Areale Thema auf der Expo Real sein. Dazu zählen eine 4,4 ha große Fläche in der Nähe zum trimodalen Stadthafen, die im nächsten Jahr erschlossen wird. Im Gewerbegebiet An der Blankenburg / Eselspatt an der A30 stehen 5,2 ha Fläche voraussichtlich ab 2021 für Ansiedlungen von kleinen und mittleren Unternehmen zur Verfügung. Der Limbergpark wird Unternehmen nach erfolgter Sanierung und Erschließung ab 2024 attraktive Ansiedlungsbedingungen an der A33 bieten.

Erstmals wird die Wirtschaftsförderung Osnabrück auf der ExpoReal auch ihren Smart Service Guide präsentieren. Er fasst Informationsangebote und Dienstleistungen, die Investoren bei ihren Ansiedlungsentscheidungen unterstützen, kompakt zusammen: von der Erreichbarkeitsanalyse über Immobilienprojekte bis zur virtuellen Baugenehmigung.

Osnabrück ist bei der Messe Teil des niedersächsischen Gemeinschaftsstandes in Halle C1, Stand 212. Ebenfalls als Teil dieses großen Standes wird sich gleich neben der Stadt Osnabrück in gewohnt guter Nachbarschaft der Landkreis Osnabrück präsentieren.

Die Expo Real ist eine internationale Fachmesse für Immobilien und Investitionen. Sie ermöglicht Ausstellern und Besuchern seit 1998 jährlich den Austausch rund um das Thema Immobilien: von der Idee und Konzeption bis zu Betrieb und Nutzung. Im Fokus stehen dabei Handels-, Hotel- und Logistikimmobilien sowie der Themenbereich Innovation..

>> Die wichtigsten Infos zum Osnabrücker Stand im Überblick
>> Der Lageplan

Ihre Ansprechpartner zur Expo Real

Dr. Petra Bergmann

Standort- und Gewerbeflächenentwicklung

Telefon +49(0) 541 3314 012

> bergmann(at)wfo.de 
> Dr. Petra Bergmann auf Xing

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.wfo.de

Urheberrechte © 1996-2019: WFO Wirtschaftsförderung GmbH | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen