Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Wirtschaftsförderung Osnabrück

Hauptinhalt

Osnabrücker Algen als Alleskönner für die Medizin

Firmengründer Peter Holtkamp (rechts) erklärt Oberbürgermeister Wolfgang Griesert (CDU) und ICO-Prokurist Thomas Büdden (Mitte) die Vorzüge der Algen. Foto: David Ebener/NOZ

Von Sebastian Philipp - Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung vom 06.07.2017

Von Osnabrück bis an die Nordsee sind es – je nach Fahrtziel – rund 150 Kilometer Entfernung. Dass die Stadt manchmal jedoch näher am Meer liegt als gedacht, beweist das Start-up Microganic: Die Osnabrücker produzieren und handeln mit Mikroalgen.

Als „Alleskönner im Miniformat“ bezeichnet Unternehmensgründer und Geschäftsführer Peter Holtkamp seine grüne Geschäftsgrundlage. „Das Thema Algen ist vielen noch komplett unbekannt. Die Forschung hat aber gezeigt, dass Algenextrakt beispielsweise in der Medizin durchaus positive Wirkungen haben kann“, sagte Holtkamp. 2015 gründete er sein Unternehmen, seit Anfang dieses Jahres sind eine Biologin und eine Tierärztin mit an Bord. Microganic ist eines von mehreren Dutzend Start-ups, die in den vergangenen Jahren im Innovationscentrum Osnabrück (ICO) ein Zuhause gefunden haben.

Einsatzchancen in der Landwirtschaft

Wer die Büroräume von der Firma betritt, so wie Oberbürgermeister Wolfang Griesert (CDU) es jetzt bei einem Unternehmsbesuch tat, sucht jedoch vergeblich nach einem Laboratorium zur Algenzucht. Der Grund: Holtkamp und sein Team konzentrieren sich aktuell zum Großteil noch auf den Handel mit Mikroalgen. Kunden sind Unternehmen aus der Nahrungsmittelindustrie, aus dem medizinischen Bereich oder der Kosmetik. „Algen enthalten unheimlich viele Vitamine und weitere wertvolle Inhaltsstoffe, die als Ergänzung zu verschiedenen Produkten genutzt werden können“, erklärte Holtkamp. OB Griesert ließ sich nicht lange bitten und probierte die gesunde Trockenmasse – schlecht schmeckte es dem Vernehmen nach nicht. Große Zukunftschancen räumt Holtkamp dem Algeneinsatz auch in der Landwirtschaft ein. „Erste Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass Algenzusatz in Tierfutter auf Dauer den Einsatz von Antibiotika verringern könnte.“

Hochtechnisierte Anlage

Der Algenhandel soll künftig jedoch nur einen Teil des Umsatzes ausmachen. Holtkamp und sein Team wollen in den kommenden Monaten vermehrt auf Eigenproduktion setzen. Bislang kommt ein Großteil der Ware aus internationalen Zuchten, doch damit ist – zum Teil – bald Schluss: In Melle soll schon bald eine eigene Algenfarm entstehen, die Holtkamp und seine Mitarbeiterinnen momentan noch mit viel eigenem Know-How aufbauen. Die Algen werden dabei wohlbehütet in mit Wasser gefüllten Kissen aufgezogen. Ganz so einfach wie es klingt, ist die Produktion aber nicht. Holtkamp kann per App zeitgenau Wassertemperatur und pH-Wert des Wassers überwachen, damit nichts dem Zufall überlassen bleibt. Mehrfach im Jahr kann in der Anlage geerntet werden, dazu wird das algige Wasser durch eine Membran geleitet.

Viel Potenzial

Holtkamp sieht auch deswegen optimistisch in die Zukunft, weil nur ein Bruchteil der bekannten Algenstämme bislang kultiviert und genutzt wird. „Beim Thema Algen gibt es noch ganz viel Potenzial, aber auch noch viel zu erforschen“, so der Gründer.

___________

Weitere Informationen zur Microganic GmbH finden Sie unter www.microganic.de.

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.wfo.de

Urheberrechte © 1996-2015: WFO Wirtschaftsförderung GmbH | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen