Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Wirtschaftsförderung Osnabrück

Hauptinhalt

WFO und Oberbürgermeister Griesert besuchen "Campus Martinsburg"

Oberbürgermeister Wolfgang Griesert (Mitte) und Marina Heuermann von der Wirtschaftsförderung Osnabrück besuchten das Unternehmen WMS Treuhand um Geschäftsführer Clemens Schnüpke (zweiter von rechts) im Neubau an der Martinsburg. Foto: Louisa Riepe/ NOZ

Von Louisa Riepe - Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung vom 17.08.2017

Oberbürgermeister Wolfgang Griesert hat mit der Wirtschaftsförderung Osnabrück den „Campus Martinsburg“ besucht. Das Gelände in der Weststadt wurde im September 2016 von der Unternehmensberatung WMS Treuhand bezogen.

Griesert hat eine besondere Beziehung zu dem Unternehmen „Als ich noch Baudezernent war, kam Clemens Schnüpke zu mir und wollte mich von einem Umzug der WMS an die Martinsburg überzeugen“, erinnert sich der heutige Bürgermeister. Das Problem damals: Die Fläche einer ehemaligen Gärtnerei war in den Bebauungsplänen der Stadt als reines Wohngebiet ausgezeichnet. Schnüpke, seit 1993 Gesellschafter in der Sozietät, sei aber „überzeugt und gleichzeitig überzeugend aufgetreten und hat deutlich gemacht, dass sich seine Vorstellungen nur hier realisieren lassen, und nicht woanders.“

Campus Martinsburg wurde 2016 bezogen

So wurde der Bebauungsplan geändert. Auf dem Campus Martinsburg haben nun sechs Wohnhäuser und das Firmengebäude der WMS ihren Platz. Entworfen wurden sie vom Münsteraner Architekten Peter Bastian. Sein Modell setzte sich 2014 bei der öffentlichen Ausschreibung der Stadt durch. Nach nur neun Monaten Bauzeit konnten die ersten Gebäude im September 2016 bezogen werden.

„Ich war beim Spatenstich dabei, bei der Eröffnung aber nicht“, sagte Griesert. Deshalb machte er sich nun im Rahmen eines Firmenbesuchs mit Marina Heuermann von der Wirtschaftsförderung Osnabrück ein Bild und ließ sich den Neubau zeigen: Mit seiner offenen Konstruktion, dem repräsentativen Foyer, flexibel gestalteten Büroräumen und einer großen Dachterrasse stehe der Bau gleichzeitig für lebendiges Arbeiten und eine moderne Ausstrahlung, heißt es von der WMS.

Architektur passt zum Selbstbild des Unternehmens

Neben der Architektur interessierte sich Griesert aber auch für das operative Geschäft der Sozietät. Unter dem Dach der WMS Treuhand (für Werte, Menschen, Strategien) sind sechs Gesellschaften aus den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Recht und Consulting zusammengefasst. Die Partner beraten insbesondere mittelständische Familienunternehmen aus der Region, etwa zur Finanzbuchhaltung, zum Gesellschaftsrecht oder zur Projektorganisation.

181 Mitarbeiter beschäftigt die Treuhandgesellschaft in Osnabrück. Clemens Schnüpke betonte, wie auf sie etwa mit flexiblen Arbeitszeitmodellen eingegangen werde: „Wir passen uns an die Familienverhältnisse unserer Leute an: Manche arbeiten in Teilzeit, andere machen 45 Stunden, weil sie das Geld für den Hausbau brauchen.“ Diese Zugeständnisse bezeichnete er als Stärke des Hauses.

Griesert lobt soziales Engagement

Ein weiteres Beispiel für die soziale Ausrichtung des Unternehmens: Der Verein „WMS hilft“, der von Mitarbeitern geführt wird und bedürftigen Mensch in der Region Osnabrück hilft – zum Beispiel, um einen neuen Kühlsschrank anzuschaffen oder Freizeitangebote für Kinder zu realisieren. Für Oberbürgermeister Griesert sind das lobenswerte Ziele: „Ein solches Engagement erdet und zeigt, dass die Welt um uns herum nicht nur rosarot ist.“

__________

Weitere Informationen zu WMS Treuhand finden Sie unter www.wms-treuhand.de.

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.wfo.de

Urheberrechte © 1996-2015: WFO Wirtschaftsförderung GmbH | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen