Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Wirtschaftsförderung Osnabrück

Hauptinhalt

Prototypenparty: DeskMate hat die Nase vorn

60 Gäste testeten sechs Prototypen im ICO

Am Ende war es eine ganz knappe Entscheidung: Mit einer Stimme Mehrheit hatte der Prototyp von Martin Herber die Nase bei der Gunst des Publikums vorne. Sein DeskMate, der rückenfreundliche Bewegungen am Arbeitsplatz unterstützen soll, hatte die meisten der rund 60 Gäste der Prototypenparty am vergangenen Donnerstagabend (24.10.)  im InnovationsCentrum Osnabrück (ICO) im Wissenschaftspark überzeugt.

Die Idee seines Prototyps knüpft an die sogenannten Balance Boards an. Der Maschinenbauer Herber bekam während des Abends viel Resonanz vom interessierten Publikum. Er will seinen Prototyp nun mit professioneller Unterstützung aus dem Bereich der Physiotherapie weiterentwickeln.

Nur eine Stimme weniger erhielt der Prototyp von VisioLab. Das Startup aus dem Osnabrücker Seedhouse arbeitet an einem Scanner, der in Kantinen, Mensen aber auch in der Systemgastronomie zum Einsatz kommen soll. Die Künstliche Intelligenz soll auf dem Tablett, das unter dem Scanner abgestellt wird, automatisch die Gerichte erkennen und abrechnen. Die Entwicklung einer solchen Technologie konnte das Publikum am VisioLab-Stand gleich an mehreren Stufen von Prototypen ablesen.

Nur knapp dahinter rangierte in der Publikumsgunst die Entwicklung einer Gruppe Osnabrücker Studierender aus dem Bereich der Virtual Reality. Das Projekt, das die Prototypenparty-Besucher selbst mit einer VR-Brille ausprobieren konnten, soll in der Expositionstherapie zur Bekämpfung von Alkoholismus eingesetzt werden. Das Verfahren entwickelten die KI-Experten zusammen mit dem Osnabrücker Ameos Klinikum, wo der Prototyp ab November auch in den ersten Testbetrieb gehen wird.

Insgesamt hatten die Besucher Gelegenheit, sechs Prototypen zu testen und zu bewerten. Eine App aus dem Bereich Pflanzenzucht, ein Küchentool und eine weitere App zur Einbringung von Ideen in großen Unternehmen oder Restaurants waren ebenfalls darunter.

Die Prototypenparty findet einmal jährlich im Osnabrücker ICO statt und bietet jungen Unternehmerinnen und Unternehmern die Gelegenheit, direktes Feedback zu ihren Ideen und Prototypen vom Publikum einzuholen. Durch das Feedback der Teilnehmer entstehen Impulse für die Weiterentwicklung und Realisierung von innovativen Produkten. Dabei entstehen nicht selten Kooperationen zwischen Teilnehmern, die die Realisierung von Ideen beschleunigen. Die Osnabrücker Prototypenparty fand bereits zum fünften Mal statt.

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.wfo.de

Urheberrechte © 1996-2019: WFO Wirtschaftsförderung GmbH | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen