Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Wirtschaftsförderung Osnabrück

Hauptinhalt

Piepenbrock Service GmbH + Co. KG ist IHK TOP-Ausbildungsbetrieb

Hans-Jürgen Falkenstein, stv. IHK-Hauptgeschäftsführer, Marco Graf, IHKHauptgeschäftsführer,
Claudia Schopf, Leiterin Personalentwicklung und Recruiting, Ann-Kathrin Morgener, Referentin Personalentwicklung, und Arnulf Piepenbrock, Geschäftsführender Gesellschafter (Bildquelle: Piepenbrock)

Die Mühen der vergangenen Monate sind belohnt worden. Als erstes Unternehmen im neuen Jahr konnte sich die Piepenbrock Service GmbH + Co. KG über die begehrte Auszeichnung als „IHK TOP-Ausbildungsbetrieb“ freuen. Bei der feierlichen Übergabe nahm der geschäftsführende Gesellschafter Arnulf Piepenbrock die Urkunde von IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf in Empfang.

„Im Werben um die besten Auszubildenden ist eine erstklassige Ausbildung gerade in Zeiten rückläufiger Bewerberzahlen von hoher Bedeutung“, erklärte Graf. Unternehmen mit einer vorbildlichen Ausbildung erhielten im Gegenzug erstklassige Nachwuchskräfte, die neben hohem Fachwissen ebenfalls eine stark ausgeprägte Unternehmensidentifikation entwickeln würden, machte Graf deutlich.

„Wir stecken viel Kraft und Energie in unsere Nachwuchsarbeit, um den jungen Menschen eine erstklassige Ausbildung zu ermöglichen“, verdeutlichte Piepenbrock. Für das Unternehmen seien hierbei neben der Vermittlung von fachlichen Kenntnissen auch Werte wie Teamgeist, Zielstrebigkeit und Motivation von großer Bedeutung, so Piepenbrock weiter.

Ziel des mehrstufig konzipierten Verfahrens zum IHK TOP-Ausbildungsbetrieb ist es, die besten Ausbildungsbetriebe in der Wirtschaftsregion Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim aufzuspüren. Auf Basis eines umfangreichen Fragebogens, einer Analyse durch die IHK-Ausbildungsberater und eines Audits im Unternehmen wird die betriebliche Ausbildung der Unternehmen kritisch überprüft.

„Auch erfahrene Ausbildungsbetriebe mit ohnehin schon hoher Ausbildungsqualität erhalten im Rahmen des Audits durch systematisches Hinterfragen einzelner Ausbildungsprozesse neue Hinweise und Erkenntnisse. Sie können so die eigene Ausbildung weiter optimieren“, so Graf abschließend.

Interessierte Unternehmen können sich mit der IHK in Verbindung setzen, um weitere Informationen zu dem Verfahren zu erhalten: Ansprechpartner ist Rolf Ender, Tel.: 0541 353-425 oder E-Mail: ender(at)osnabrueck.ihk.de

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.wfo.de

Urheberrechte © 1996-2015: WFO Wirtschaftsförderung GmbH | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen