Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Wirtschaftsförderung Osnabrück

Hauptinhalt

Osnabrücker App für Europa

as Unternehmen mindQ entwickelt Smartphone App für das Enterprise Europe Network. "Mit der neuen Enterprise Europe Network App spielt Osnabrück in der "Europa-League" nunmehr eine gewichtige Rolle", beginnt mindQ Geschäftsführer Björn Fuhrmann mit einem Schmunzeln das Gespräch. Diesen Eindruck bestätigten auch die nationalen Vertreter der Mitgliedsstaaten des Netzwerks sowie die Führungsebene der DG Enterprise und der Exekutivagentur EASME, denen die App von Julia Kümper, Projektleiterin im Enterprise Europe Network Niedersachsen, in Brüssel präsentiert wurde.

Die neu entstandene innovative Enterprise Europe Network App ermöglicht es Unternehmen und Forschungseinrichtungen, in ganz Europa nach möglichen Kooperations-, Technologie- und Geschäftspartnern zu suchen. Die App greift dabei auf eine zentrale Datenbank mit einer Vielzahl von Kooperations- und Projektangeboten in Brüssel zurück. Bei Interesse an einem oder mehreren Projekten kann mittels App umgehend und auf kurzem Weg der Kontakt zwischen den Unternehmen oder Forschungseinrichtungen hergestellt werden. Somit wird ein zentraler Baustein der europäischen Kommunikations- und Marketingstrategie des Netzwerks von mindQ und der Technologie-Kontaktstelle der Osnabrücker Hochschulen unter Leitung von Dr. Gerold Holtkamp in Osnabrück umgesetzt.

"Der Entwicklung der App sind Überlegungen vorausgegangen, wie man heute mobil und zeitgemäß Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Europa erreichen und verbinden kann", so Kümper. "Die App ist ein gelungenes Beispiel für die Innovationskraft und hervorragende Synergieeffekte, die im ICO entstanden sind", so Fuhrmann weiter, der bereits 2012 als Projektleiter die erste offizielle App der Stadt Osnabrück realisierte. "Dadurch, dass wir als Enterprise Europe Network die Nähe zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen suchen, ist unser neuer Standort im ICO ideal und darüber hinaus hat das schlüssige Konzept von mindQ zur Realisierung der App überzeugt", ergänzt Julia Kümper.

Konzipiert und entwickelt wurde die App von der 2013 in Osnabrück von Björn Fuhrmann und Olaf Gerlach gegründeten Digitalen Technologieagentur mindQ, ebenfalls mit Unternehmenssitz im ICO, welches sich auf innovative App-Lösungen, Online Strategieberatung und mobile Technologiekonzepte wie beispielsweise iBeacons spezialisiert hat. "Herr Gerlach und ich kennen uns schon seit vielen Jahren, in denen wir als Berater bundes- und europaweit in IT-Großprojekten verantwortlich tätig waren. Ende 2013 haben wir uns entschlossen mindQ zu gründen und im ICO einen hervorragenden Standort gefunden an dem wir weiter wachsen werden", so mindQ Geschäftsführer Björn Fuhrmann.

Das Enterprise Europe Network vermittelt Kooperationen mit und zwischen Firmen und Forschungseinrichtungen in Deutschland und mehr als 50 weiteren Ländern. Mit fast 600 Mitgliedsorganisationen in der gesamten EU und darüber hinaus ist das Enterprise Europe Network das größte Netzwerk seiner Art in Europa. Zu den Mitgliedsorganisationen gehören Industrie und Handelskammern, Technologiezentren, Hochschulen und Wirtschaftsförderungsagenturen. Die App steht seit Anfang 2015l als Android- und iOS- Version in den entsprechenden Stores kostenfrei zum Download bereit.

Weitere Informationen:
> Ihr Ansprechpartner bei der WFO ist Herr Kreye
> Ansprechpartner bei der mindQ: Dipl.-Geogr. Björn Fuhrmann
> www.mindQ.de
> Ansprechpartner bei Enterprise Europe Network: Julia Kümper M.A.
> www.een-niedersachsen.de

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.wfo.de

Urheberrechte © 1996-2015: WFO Wirtschaftsförderung GmbH | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen