Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Wirtschaftsförderung Osnabrück

Hauptinhalt

innovate! strahlt wie nie

Rekord: Mehr als 1000 Besucher

Mit mehr als 1000 angemeldeten Besuchern hatte die Osnabrücker Start-Up-Convention innovate! in diesem Jahr so viele Besucher wie in den vier Jahren zuvor – zusammengezählt. Die jährlich stattfindende Veranstaltung hat damit eine völlig neue Strahlkraft entwickelt und lockte Besucher aus vielen Teilen des Landes.

Gestartet als kleines Barcamp der Osnabrücker Digitalszene, ist die innovate! im Laufe der Jahre nicht nur stetig gewachsen, sondern hat an überregionaler Bedeutung gewonnen. Aus dem kleinen Barcamp ist mittlerweile eine zweitägige Veranstaltung mit einem Fokus auf die Themen Food, Agrar und Digitalisierung geworden.  

Höhepunkt der zweitägigen Veranstaltung im Alando Palais und dem Alando Ballhaus war zweifellos die Verleihung der innovate! Awards in den Themenfeldern Agrar, Food und Digitalisierung. Jeder der drei Preise war mit jeweils 5000 Euro dotiert. Pro Themenfeld traten zwei Start-Ups mit der Vorstellung ihrer Idee gegeneinander an. In diesen sog. Pitches stellten die Gründer ihre Ideen in maximal sieben Minuten vor. Anschließend stimmte das Publikum – standesgemäß via Smartphone – über die Sieger ab.

Den Award im Bereich Food konnte sich das Start-Up Zveets sichern. Das junge Unternehmen stellt zuckerfreie Desserts her und setzte sich mit dieser Idee gegen Wisefood durch. Dessen Vertreter waren mit einem essbaren Trinkhalm angetreten.

Im Segment Agrar machte Farmerscent das Rennen um den ersten Platz. Das Unternehmen ist derzeit im Osnabrücker Seedhouse angesiedelt und wird dort intensiv betreut und entwickelt. Unternehmensvertreter Victor große Macke stellte dem begeisterten Publikum die Idee vor, mit künstlich diffundierten Bakterien für mehr Reinheit und Hygiene in Ställen zu sorgen. Mit diesem Vortrag setzte er sich gegen die beiden Vertreter von SAM durch. Deren Start-Up präsentierte eine Idee zur Reduktion von Pestiziden.

Im Bereich Digitalisierung setzte sich das Start-Up Herodikos durch. Dieses hat eine App entwickelt, mit deren Hilfe Ärzte mit geringem zeitlichen Aufwand ein individuelles Bewegungsprogramm für Patienten erstellen und zur Verfügung stellen können. Durchgesetzt hatte sich diese Idee damit gegen den Mitbewerber Img.Ai. Dieses Unternehmen entwickelt eine KI-basierte Cloud-Lösung, mit der Spermiogramme künftig automatisiert und mit einfachen Mitteln nach Vorgaben der WHO erstellt werden können.

Vor der Preisverleihung am Abend hatten sich tagsüber die Besucher schon zahlreiche Eindrücke von verschiedenen Start-Ups auf der Messe im Ballhaus verschaffen können. Wissenwertes und Neues aus der Start-Up-Welt und den drei Fachthemen Digitalisierung, Food und Agrar gab es unterdessen bei etlichen Fachvorträgen und Panels auf den vier Bühnen der innovate!. Mit einer langen Partynacht im Alando Ballhaus endete die Veranstaltung.

Erstmalig organisiert wurde die Veranstaltung in diesem Jahr von der neu gegründeten Innovate GmbH. Geschäftsführer der neuen GmbH sind Florian Stöhr und Wolf Goertz, die die innovate! bereits seit ihren Kinderschuhen begleitet haben.

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.wfo.de

Urheberrechte © 1996-2019: WFO Wirtschaftsförderung GmbH | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen