Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Wirtschaftsförderung Osnabrück

Hauptinhalt

Reifenhändler investiert 16,5 Millionen Euro in Osnabrücker Hauptsitz

Der Reifengroßhändler Bohnenkamp erweitert erneut den Hauptsitz in Osnabrück. 16,5 Millionen Euro fließen in einen Um- und Neubau.

Von Wilfried Hinrichs - Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung vom 08. Juni 2016

Osnabrück. Seit 2012 hat das Familienunternehmen den Standort in Atter in drei Schritten ausgebaut. Vor genau einem Jahr nahm Europas führender Händler für Spezialreifen im vorläufig letzten Schritt eine zwei Fußballfelder große Logistikhalle mit zwei Ebenen in Betrieb. Auch die wird allmählich zu klein. Im vierten Bauabschnitt will Bohnenkamp in diesem Jahr die Lagerkapazitäten um weitere 10 800 Quadratmeter erweitern, was eine Kettenreaktion auslöst: Denn für diesen Anbau muss die heutige Verwaltungszentrale abgerissen und auf der gegenüberliegenden Straßenseite eine neue errichtet werden. Insgesamt will das Traditionsunternehmen 16,5 Millionen Euro investieren, wie Vorstandsmitglied Michael Rieken während eines Besuches von Oberbürgermeister Wolfgang Griesert berichtete.

Grieserts Besuch hatte auch einen anderen Hintergrund: die Ost-Erweiterung der Bohnenkamp AG. Der Reifenhändler hat große Geschäftsteile des Mitbewerbers Starco mit Hauptsitz in Dänemark übernommen. Starco ist Marktführer bei Kleinreifen zum Beispiel für Pkw-Anhänger, Schubkarren oder Aufsitzmähern und will sich in Zukunft auf die Erstausrüstung konzentrieren. Das heißt: Starco beliefert die Fahrzeughersteller, während sich Bohnenkamp um den Ersatz kümmert.

Bohnenkamp verleibt sich zum 1. Juli die Starco Eastern Group ein und dehnt sein Geschäftsfeld damit nach Russland, Weißrussland, in die baltischen Staaten, in die Ukraine und nach Kasachstan aus. Zugleich übernimmt Bohnenkamp das Ersatzreifen-Geschäft der Starco in Skandinavien, den Beneluxstaaten und Deutschland. Im Gegenzug gibt das Osnabrücker Unternehmen an Starco sein Kleinreifen-Segment ab – ein überschaubares Geschäftsfeld bei Bohnenkamp, das zuletzt vier Prozent zum Gesamtumsatz von 230 Millionen Euro beitrug.

„Das Engagement passt genau in unsere Wachstumsstrategie“, sagte Geschäftsführer Rieken. Bohnenkamp sucht stets nach Chancen, sein eigenes Geschäftsmodell international auszudehnen – durch den Starco-Kauf jetzt bis nach Kasachstan. Zugleich integriert Bohnenkamp neue Produktlinien, wie zuletzt Reifen für Erdbewegungsmaschinen, die inzwischen 14 Prozent des Geschäfts ausmachen. Die aktuelle Expansion werde den Standort Osnabrück weiter stärken, versicherte Rieken, wo zentrale Tätigkeiten gebündelt werden. Außerdem könnten die ausländischen Tochtergesellschaften nicht das ganze Sortiment an Spezialreifen auf Lager haben: „Die ganze Vielfalt gibt es nur in Osnabrück“, sagte Rieken.

In den Hallen an der Dieselstraße in Atter lagern zurzeit 51 000 Tonnen Reifen (rund 1,2 Millionen Stück) im Wert von knapp 35 Millionen Euro. Vor zehn Jahren waren es erst 27 000 Tonnen im Wert von 14 Millionen Euro. Entsprechend stieg der Umsatz: von 160 Millionen in 2010 auf 230 in 2015. Zwei Drittel des Geschäfts entfällt auf Reifen und Räder für die Landwirtschaft, es folgt als zweitgrößtes Geschäftsfeld die Ausrüstung von Erdbewegungsmaschinen. „Die Laster im Piesberg fahren mit unseren Reifen“, sagte Rieken. Das Bohnenkamp-Sortiment umfasst 20 Marken und rund 4000 Produkte. Und diese Produkte müssen oft schnell zum Kunden. „Der 24-Stunden-Service klappt in 97 Prozent der Fälle“, sagt Logistikchef Peter Steinkamp.

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.wfo.de

Urheberrechte © 1996-2015: WFO Wirtschaftsförderung GmbH | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen