Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Wirtschaftsförderung Osnabrück

Hauptinhalt

Lange Nacht der Bewerbung - Bewerbungstraining der etwas anderen Art

Rund 50 Studierende der Hochschule Osnabrück tauschen sich bei der „Langen Nacht der Bewerbung“ mit Personalreferentinnen und -referenten aus der Region über ihre Unterlagen aus.

Fast jeder kennt diese Situation: Eine Bewerbung steht vor der Tür und damit ergeben sich viele Fragen. Was schreibe ich in das Motivationsschreiben? Wie gestalte ich das Deckblatt? Und welche Informationen gehören in meinen Lebenslauf? Um den Studierenden diese Fragen praxisnah zu beantworten, organisierte das Career Center der Hochschule Osnabrück erstmals ein Bewerbungstraining der etwas anderen Art. Bei der „Langen Nacht der Bewerbung“ bearbeiteten rund 50 Studierende zahlreicher Studiengänge der Hochschule in Gruppen ihre Bewerbungsunterlagen mit Personalreferentinnen und -referenten namhafter Unternehmen.

Nach einer Begrüßung durch Frank Mayer, Leiter des Career Centers, wurden erste Fragen während einer Podiumsdiskussion geklärt. Die Personaler berichteten, wie das Auswahlverfahren innerhalb eines Unternehmens in der Regel abläuft. Im Anschluss nahmen die Studierenden in Vierer- bis Sechser-Gruppen mit den ihnen zugeteilten Personalreferenten ihre Bewerbungsunterlagen unter die Lupe.

Die Vertreterinnen und Vertreter der elf beteiligten Unternehmen hatten oft ähnliche Beweggründe, sich an der Veranstaltung zu beteiligen. „Ich kann die Situation der Studierenden gut nachvollziehen, denn vor ein paar Jahren befand ich mich selbst am Anfang meines Berufslebens und musste mich der Frage stellen ‚Wie bewerbe ich mich richtig?‘“, sagte Jana Wilke, Personalreferentin der Piepenbrock Unternehmensgruppe. Aus ihrer Sicht sei es wichtig, angehende Absolventinnen und Absolventen von Beginn an zu unterstützen und im Bewerbungsverfahren Hilfestellung zu leisten.

 

Mit dieser Einstellung ging auch die LMIS AG, die durch den Diplom-Betriebswirt Ingo Lücker vertreten wurde, an den Abend heran. „Wir wollen die Studierenden fördern, so gut wir können. Die LMIS AG kooperiert schon seit vielen Jahren mit der Hochschule Osnabrück, zum Beispiel im Rahmen des Deutschlandstipendiums oder bei der Durchführung von Gastvorträgen aus der Praxis. Da war es für uns klar, dass wir auch an diesem Veranstaltungsformat teilnehmen“, so Lücker, der unter anderem das Personalmanagement und das Recruiting verantwortet. „Das persönliche Arbeiten mit den Studierenden macht Spaß und ist sehr zielführend“, lobte er.

Auch die Studierenden empfanden die Arbeitsatmosphäre als angenehm und zeigten sich zufrieden mit den Ergebnissen. „Ich finde, unser Personaler hat so interessante und hilfreiche Sachen berichtet, dass ich am liebsten auch mit allen anderen Unternehmensvertretern gesprochen hätte. Sie stammen ja alle aus unterschiedlichen Bereichen und können uns deshalb unterschiedliche Informationen mitgeben“, berichtete Teilnehmer Roman Höweler. Vor allem das gemeinsame Besprechen aller Bewerbungen in den Gruppen und die geschilderten unterschiedlichen Lebenserfahrungen hätten allen Gruppenmitgliedern weitergeholfen. Das Feedback, das der Personaler zu den anderen Bewerbungen gegeben habe, könne man oft auch für sich selbst nutzen.

Die Idee des neuen Veranstaltungsformates brachte Stefanie Fischer, Mitarbeiterin des Career Centers und Organisatorin der „Langen Nacht der Bewerbung“, von einem Netzwerktreffen der Career Center norddeutscher Hochschulen mit. An der Hochschule Osnabrück endete der Abend ebenfalls als „voller Erfolg“, bilanzierte Fischer zum Abschluss. Dies sei auch den Kooperationspartnern, der Wirtschaftsförderung Osnabrück GmbH (WFO), der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land mbH (WIGOS) sowie der Bundesagentur für Arbeit, zu verdanken. „Ich glaube, die Studierenden haben gefunden, was sie in zahlreichen Berufsberatungen immer wieder suchen: Antworten auf ihre Fragen.“

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.wfo.de

Urheberrechte © 1996-2015: WFO Wirtschaftsförderung GmbH | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen