Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Wirtschaftsförderung Osnabrück

Hauptinhalt

Wo geht’s lang zur erfolgreichen Softwareeinführung?

Klassisch oder agil – welcher Weg ist der richtige für Ihr Projekt?

Das Problem: Die Einführung einer neuen Unternehmenssoftware ist nicht nur zeit- und kostenintensiv. In vielen Fällen mündet der eingeschlagene Weg in eine Sackgasse oder ist mit vielen Umwegen verbunden. Die Folgen sind erhebliche Verzögerungen und deutliche Verteuerungen.

Die Lösung? Aus dieser Problemlage heraus hat sich eine neue Projektmanagementmethode entwickelt, die sich vom klassischen Kaskadenmodell der detaillierten Planung mit Lasten- und Pflichtenheft komplett gelöst hat. Der sogenannte „agile“ Ansatz geht davon aus, dass sich Anforderungen und Rahmenbedingungen während des Einführungsprozesses verändern können und geht deshalb in kleineren Planungsschritten vor, die im weiteren Projektverlauf erheblich mehr Flexibilität ermöglichen.

Das Veranstaltungskonzept! Der „agile“ Ansatz ist genau wie der „klassische“ sowohl für die Einführung von betriebswirtschaftlichen Anwendungen wie ERP oder Produktionsplanung als auch für Softwareentwicklungen von eigenen Lösungen anwendbar. Die Entscheidung darüber, welcher Ansatz für Ihr Projekt der erfolgversprechendste ist, hängt von vielen Faktoren ab, die im Vorfeld bekannt sein sollten. Mit dieser kostenlosen Veranstaltung wollen wir Sie bei diesem Vorhaben unterstützen und Ihnen einen Einstieg bieten.

Dienstag, 04.04.2017 um 16:00 Uhr

im ICO InnovationsCentrum Osnabrück, Albert-Einstein-Str. 1, 49076 Osnabrück

Programm:

■ Prof. Dr. Ralf Tönjes, Hochschule Osnabrück: „Klassisches oder agiles Projektmanagement? Eine Einführung“

■ Rechtsanwalt Peter Heyers, GRA Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Osnabrück: „Rechtliche Aspekte bei der Einführung neuer Unternehmenssoftware“

■ Guido Hindahl, gh | consult, Bissendorf und Marlies Pöppe, Hermann Paus Maschinenfabrik GmbH: „Praxisbeispiel einer erfolgreichen Softwareeinführung im Maschinenbau mit klassischen Methoden“

■ Ralf Hohoff, Leiber GmbH, Bramsche: „Agile Einführung eines unternehmensweiten ERP-Systems für die Prozessindustrie“

■ Anschließend Diskussionsrunden rund um das Thema Softwareeinführung, offene Abschlussdiskussion und Networking.

Kostenlose Anmeldung bis zum 31. März: info(at)iukos.de oder 0541-9693747

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.wfo.de

Urheberrechte © 1996-2015: WFO Wirtschaftsförderung GmbH | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen