Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Wirtschaftsförderung Osnabrück

Hauptinhalt

Beitrag zur Fachkräftesicherung - Regionales Fachkräftebündnis Nordwest blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

 

Ein Jahr nachdem das Regionale Fachkräftebündnis Nordwest seine Arbeit aufgenommen hat, fand bei der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer nun die diesjährige Vollversammlung statt.

Dabei blickten die Bündnismitglieder auf die verschiedenen Aktivitäten zur Sicherung des Fachkräftebedarfs, die unter Beteiligung der regionalen Arbeitsmarktakteure und mit Förder-mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) in 2016 entwickelt wurden und in die Umsetzung gestartet sind.

Dazu zählen bspw. Projekte zur Gewinnung von für den Gesundheits- bzw. Pflegebereich, die Logistik und die Ernährungswirtschaft, Vorhaben zur Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen sowie Maßnahmen zur Steigerung des Bekanntheitsgrades der Region als attraktiver Arbeits- und Lebensstandort. In Planung befinden sich außerdem u. a. Maßnahmen zur Stärkung der dualen Ausbildung und zur Qualifizierung von Alleinerziehenden.

Aus Sicht der neu gewählten Vorsitzenden des Bündnisses, Katharina Deeben von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Cloppenburg, ist es sehr beachtlich wie viele neue Projekte aus der Arbeit des Bündnisses bereits entstanden sind. Sie freut sich auf weitere spannende Vorhaben und die Zusammenarbeit in den kommenden Jahren.

Neben der Entwicklung von konkreten Projekten stehen die Vernetzung und der Austausch der Arbeitsmarktakteure bei der Bündnisarbeit im Vordergrund, um einen Beitrag zur langfristigen Verbesserung der regionalen Fachkräftesituation zu leisten.

Das Regionale Fachkräftebündnis Nordwest ist eines von landesweit acht Bündnissen im Rahmen der „Fachkräfteinitiative Niedersachsen“. Für Aktivitäten zur Sicherung des Fachkräftebedarfs, die in einem Strategiepapier gemeinsam festgelegt wurden, steht dem Bündnis ein Förderbudget zur Verfügung. Neben den Landkreisen Ammerland, Cloppenburg, Diepholz, Oldenburg, Osnabrück und Vechta sowie den Städten Delmenhorst, Oldenburg und Osnab-rück engagieren sich im Bündnis die regional zuständigen Arbeitsverwaltungen und Kammern sowie Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter. Weitere Informationen finden Sie unter: www.fkb-nordwest.de.

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.wfo.de

Urheberrechte © 1996-2015: WFO Wirtschaftsförderung GmbH | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen